Ausschreibung

Wissenschaftliche Museumsassistenz am Museum Europäischer Kulturen Berlin

Das Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin sucht ab 1. Juli 2021 eine wissenschaftliche Museumsassistentin/einen wissenschaftlichen Museumsassistenten (in Fortbildung). Bewerbungsfrist: 20.5.2021
Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist beim Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin ab 1. Juli 2021 die Stelle einer/eines
wissenschaftlichen Museumsassistentin/Museumsassistenten (in Fortbildung) (m/w/d)
Kennziffer: SMB-GD-20-2021
befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.
 
Wir bieten die Möglichkeit im Anschluss an das Studium oder eine Promotion und in Vorbereitung auf eine angestrebte Tätigkeit im musealen Bereich fundierte Praxiserfahrungen zu sammeln.
 
Es wird eine Vergütung in Höhe des halben Tabellenentgeltes der Entgeltgruppe 13, Stufe 1 TVöD (Bund) in Höhe von monatlich 2056,71 € gezahlt.
 
Das Museum Europäische Kulturen ist das einzige zentrale kulturanthropologische Museum in Deutschland, das sich ausschließlich mit Lebenswelten von Menschen und deren kulturellen Verflechtungen in Europa beschäftigt. Es verfügt über eine Sammlung von circa 287.000 Objekten und Dokumenten aus nahezu allen Bereichen der im-/materiellen Kultur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Es bietet ein Forum für gesellschaftlichen Dialog und einen Ort der Forschung, Bewahrung, Bildung und Vermittlung. Seine Arbeitsweise ist durch Kollaboration, Weltoffenheit, Zukunftsorientiertheit und Nachhaltigkeit geprägt.
 
Aufgabengebiet:
Im Rahmen der allgemeinen wissenschaftlichen Museumsausbildung wird der/die Bewerber*in aktiv in die vielfältige Arbeit des Museums Europäischer Kulturen einbezogen. Darüber hinaus wird eine Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin sowie im Forschungsverbund der Einrichtungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Bestandteil der Ausbildung sein.
 
Anforderungen:
- erste Erfahrungen in der Museumsarbeit, z.B. durch Praktika oder Studienprojekte
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom univ.) im Fach Kulturanthropologie oder einem verwandten Fach
- Kenntnisse der fachlichen und musealen Diskurse
- Datenbankkenntnisse
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Erfahrungen im aktiven Umgang mit Social Media (Facebook, Instagram)
 
Erwünscht:
- Promotion bzw. weit fortgeschrittenes Promotionsprojekt
- Kenntnisse weiterer europäischer Sprachen
- Teamfähigkeit und hohe Einsatzbereitschaft
 
Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
 
Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.
 
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, ggf. mit einer Zusammenfassung der Dissertation auf ca. 1,5 Seiten, senden Sie bitte per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-20-2021 bis zum 20. Mai 2021 an die folgende Adresse:
Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, GD I 22, Stauffenbergstr. 41, 10785 Berlin oder per
E-Mail: ch.steiger-buechel@smb.spk-berlin.de
 
Schriftliche Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.
 
Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.
 
Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet und zum Bewerbungsverfahren: Frau Steiger-Büchel (Tel.: +49 30-266 42 2007)
Österreichischer Fachverband für Volkskunde

Institut für Kulturanalyse
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt

office@volkskunde.org